Der ultimative Roboterarm Vergleich

Vor- und Nachteile von Roboterarmen

Vorteile:

Bevor wir zu den vielen Vorteilen von Roboterarmen kommen, muss erstmal geklärt werden, was ist überhaupt ein Roboterarm. Für mich ist ein Roboterarm ein elektronisches Spielzeug für Ingenieure, angehende Ingenieure, somit kleine und große Kinder.

Der Sohn kann intuitv, mit teilweiser Unterstützung seiner Eltern, einen solchen Roboterarm zusammenbauen. Jedoch soll nicht davon ausgegangen werden, dass Ihr Kind den Roboterarm komplett selbständig zusammenbauen kann. Die Bauzeit sollte pro Roboterarm so cirka 2 bis 3 Stunden betragen. Das tolle an der Sache ist, dass praktisch keine Vorkenntnisse für den Zusammenbau benötigt werden. So können Kinder schon in jungen Jahren einfach und lehrreich in die Bereiche Elektronik, Mechanik und Programmierung einsteigen. Was für eine gute Einführung in die Robotertechnologie. Wie Sie sehen ist es möglich, mit einem Roboterarm, den Wissensdurst bei kleinen Kindern wecken. Zudem kann ein Roboterarm auch für schulische Projekte und Experimente hervorragend genutzt werden. Fähigkeiten wie logisches Denken, räumliches Vorstellungsvermögen und systematisches Vorgehen können hierbei spielerisch vermittelt werden. Somit wird Ihr Kind mit großer Wahrscheinlichkeit der Held im Klassenzimmer.

Mit Hilfe der Fernbedienung kann der Roboterarm Objekte nehmen und verschieben, sowie sehr kleine und präzise Bewegungen durchführen.

Zudem ist zählt der Roboterarm zu einer meiner Partysensationen, mit den das verrücken von Tischdeko unglaublichen Spaß macht. Durchschnittlich kann ein Roboterarm 100 Gramm Gewicht bewegen. Auf eigene Gefahr können auch höhere Gewichte vewendet werden.

Nachteile:

Ein Roboterarm hat natürlich seinen Preis, ist aber ein unvergessliches und vor allem lehrreiches Geschenk. Für den Zusammenbau empfehle ich einen langen Akkubohrer zur Seite zu haben, denn bei einigen Modellen muss man nachbohren. Das sollte jedoch für einen technikbegeisterten keine große Sorge sein. Zur Bedienung ist zu sagen, dass man sich erst an die Steuerung gewöhnen muss. Jedoch lässt sich der Roboterarm nach einer kurzen Eingewöhnungsphase recht einfach handhaben. Der größte Kritikpunkt sind meiner Meinung nach die Platinen des Roboterarms, die Sie jedoch bei Beschädigung sofort von Hersteller ersetzt bekommen.

Fazit:

Wenn Sie die Vor- und Nachteile gegenüberstellen merken Sie schnell, dass ein Roboterarm mehr als nur ein Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk ist. Sie können wertvolle Zeit mit Ihrem Kind verbringen und dabei auch noch spielerisch unterrichten. Hierbei ist der spingende Punkt. Sie als Eltern sollten nicht davon ausgehen, dass Sie Ihrem Kind einen Roboterarm schenken, in der Hoffnung etwas Ruhe erkauft zu haben. Mitmachen und lehren ist hier die Devise, auch wenn eine Schritt für Schritt Anleitung den Bau des Roboterarms deutlich vereinfacht. Wenn Sie auch bereit sind Ihre knappe Zeit zu investieren, werden Sie selbstverständlich auch überzeugt von einem Roboterarm sein.

Nun heißt es nur noch den passenden Roboterarm auswählen, bestellen und losbasteln.

Viel Spaß und vor allem Erfolg dabei.

roboterarm

Direkt zum Sparangebot Roboterarm


Roboter arm

Direkt zum Sparangebot Roboterarm

Robotarm

Direkt zum Sparangebot Roboterarm